PROGRAMM

Vormittag

08:30

Kaffee & Gipfeli

09:00

Begrüssung und Programmüberblick durch Matthias Mäder

09:15

Marcel Rütten, Kindernothilfe e.V.
"Mit Recruiting Analytics und Smart Data zum Cultural Fit"

10:00

Paul Henschel, Generali
"Alles Employer Branding oder was?"
sponsored by XING

10:45

Kaffee-Pause

11:15

Thomas Fetescu, Adecco Group Switzerland
"Kandidatengewinnung mit einem Funnel - Was bringt es konkret? Erfahrungen aus der Praxis"
sponsored by jobchannel

12:00

Mittagessen

Nachmittag

13:30

Nadine Müller, Recruitainer.net
"Influencer für das Personalmarketing einsetzen?"

14:15

Michael Späth, Swisscom
"Agiles HR? Aus dem Daily Business einer agilen Talent Acquisition-Organisation"

15:00

Kaffee-Pause

15:30

Rolf Hiltl, HILTL 
"Hiltl: Auch im HR ein bisschen anders"
interviewed by Jörg Buckmann

16:15

Abschluss

16:30

Apèro und Networking im Lake Side

Marcel Rütten

Kindernothilfe e.V.

Mit Recruiting Analytics und Smart Data zum Cultural Fit

Marcel Rütten ist seit über zehn Jahren im Personalmanagement tätig und verantwortet seit 2013 als HR Manager bei der Kindernothilfe u.a. die Bereiche Employer Branding, Recruiting und Retention Management. Er versteht sich als HR Digitalstratege und gilt als einer der Experten rund um das Thema Recruiting und Personalmarketing. Seine Konzepte im HR-Bereich wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. Als Referent durfte er zudem in den vergangenen Jahren auf den unterschiedlichsten Veranstaltungen sprechen. In seinem Blog HR4Good beschäftigt er sich außerdem mit Ideen, Innovationen und Trends im Personalmanagement.

Paul Henschel

Generali

Alles Employer Branding oder was? Employer Branding ist sehr viel mehr als Personalmarketing.

Paul Henschel ist seit 6 Jahren in der Recruitment Marketing & Employer Branding Welt zu Hause. Seit Anfang 2016 leitet er das Employer Branding Team bei Generali in der Schweiz und ist für die Entwicklung & Umsetzung der Employer Branding Strategie verantwortlich. Aus seinen Erfahrungen und den bewältigten Herausforderungen bei Generali «auf dem Weg zu einer klaren Positionierung als Arbeitgeber», berichtet Paul Henschel heute. 

Hier geht's zum spannenden Interview mit Paul Henschel.

Der Auftritt von Paul Henschel wird von XING E-Recruiting unterstützt.

Thomas Fetescu

Adecco Group Switzerland

Kandidatengewinnung mit einem Funnel - Was bringt es konkret? Erfahrungen aus der Praxis

Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Zürich arbeitete Thomas Fetescu in einem Software Startup im Product Marketing / Product Management. Den Einstieg ins Thema Online Recruiting fand er durch seine Tätigkeit bei Monster Schweiz, wo er verschiedene Rollen in den Bereichen Produkt Management und Marketing inne hatte. 

Thomas Fetescu ist heute bei der Adecco Group Schweiz als Director Digital Talent Acquisition tätig. In dieser Funktion definiert er die Strategie für die online Kandidatengewinnung der Adecco Marken und Untermarken.

Der Auftritt von Thomas Fetescu wird von jobchannel unterstützt.

Nadine Müller

Recruitainer.net

Influencer für das Personalmarketing einsetzen?

Nadine Mueller arbeitet seit 2003 in Human Resources und hat früh ihr Herz ans Personalmarketing, Recruiting, Employer Branding und die Bewerbermarktkommunikation verloren. Sie berät heute Unternehmen und ist als Dozentin und Journalistin in Deutschland und der Schweiz tätig.




Michael Späth

Swisscom

Agiles HR? Aus dem Daily Business einer agilen Talent Acquisition-Organisation

Michael Späth ist Leiter des fünfzehnköpfigen agilen Chapters 'Talents & Sourcing' bei Swisscom Human Resources. Das Chapter vereint Expertise in Talententwicklung, HR Marketing und natürlich Recruiting. Michael konzentrierte sich nach seiner Tätigkeit in einer IT-Personalberatung bei Swisscom ebenfalls auf die Akquise von Fachspezialisten, vor allem aus IT und Innovation. Gerne kombiniert er die agilen Arbeitswelten bei Swisscom mit der Lean-Methodologie und freut sich auf die Chancen der Digitalisierung.

Rolf Hiltl

HILTL AG

Hiltl: Auch im HR ein bisschen anders

Der Familienbetrieb interessierte Rolf Hiltl (geboren 1965) zwar schon als Dreikäsehoch, doch keinesfalls wollte er auf die einfache Tour und auf direktem Weg ins väterliche Geschäft einsteigen. So absolvierte er eine Kochlehre im Grand Hotel Dolder in Zürich, wo man die gute französische Küche nach Altmeister Escoffier pflegte – mit Fleisch versteht sich. Nach dem Dolder folgten die Hotelfachschule in Lausanne und Auslandaufenthalte in San Francisco, Acapulco und Paris. Rolf Hiltl war voller Pläne, und am liebsten hätte er ein Restaurant mit einer Bar in San Francisco eröffnet. Doch da zeigte sich, dass das «Hiltl Vegi» an der Sihlstrasse – zwar nach wie vor beliebt – ein paar neue Ideen und etwas frischen Wind gut gebrauchen konnte. So führt Rolf Hiltl bis heute den Familienbetrieb in 4. Generation.